​​​​​

Seit Mai 2014 vertrete ich die Georgensgmünder BürgerInnen im Gemeinderat. Seit dieser Zeit bin ich auch Sprecher meiner Fraktion, Bündnis 90 / Die Grünen.

Ich war 25 Jahre alt, als ich nach Gmünd kam. Das ist mittlerweile 30 Jahre her. Hier ist meine - zweite - Frau aufgewachsen, hier wachsen meine Kinder auf. Gmünd ist der Ort, der mir wichtig ist und an dem ich mich wohl fühle. Den Ort, dem man eine solche Bedeutung beimisst, nennt man Heimat. Keinen anderen Ort kann ich so bezeichnen. Ich bin Mitglied in vielen Vereinen, ehrenamtlicher Archivpfleger der Gemeinde, führe Gäste durch das historische Gmünd und beschäftige mich mit Heimatforschung. Etliche meiner Publikationen zeugen davon.  Der Zusammenhalt auf dem "Dorf" ist mir wichtig. Es geht dabei nicht um "mia san mia", das andere ausschließt. Es geht eher um: "Wer hier lebt und zu uns gehören will, der gehört auch zu uns." Menschen zu verbinden und Verständigung herzustellen, ist mein Ziel. Auch meine Stärke.

​​​

Die Aufgabe als Ratsmitglied verstehe ich nicht parteipolitisch, weil ich mich allen BürgerInnen verpflichtet fühle. Alle können mich jederzeit ansprechen. Aber auch ich habe Überzeugungen, die nicht immer deckungsgleich mit der Meinung der anderen KollegInnen der des Bürgermeisters sind und die ich auch formuliere. Ziel ist, Georgensgmünd zu gestalten und den besten Weg dafür über Parteigrenzen hinweg zu finden. Das bedarf der Diskussion, oft der Kontroverse und auch des demokratischen Streits. Helmut Schmidt prägte den Satz, dass Demokratie ohne Streit keine Demokratie ist.  Auf den Stil kommt es an: Fair und mit offenem Visier, was einem dann erlaubt, im Anschluss an eine Sitzung miteinander noch ein Bier trinken gehen zu können. Ich betreibe Kommunalpolitik aus dem Willen heraus, Gmünd aktiv zu gestalten und auch aus Leidenschaft. Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich politisch aktiv in unterschiedlichsten Funktionen. Diese Erfahrung, kombiniert mit meinem Beruf, der mich "das Wort" professionell handhaben lässt und mich durch Hunderte von Vorträgen im Umgang mit Menschen schulte, sowie meine kaufmännische Ausbildung geben mir Sicherheit im Handeln und die Möglichkeit, sorgfältig abzuwägen. 

Als Ratsmitglied geht es mir um das Wohl von Gmünd, nur diesem bin ich verpflichtet - abgesehen von meinem Gewissen. Dafür verbringe ich, wie meine RatskollegInnen, viel Zeit in Sitzungen des Rats, der Ausschüsse, bei öffentlichen Terminen oder einfach Ortsterminen, um mir vor Ort einen Sachstand vermitteln zu lassen oder in sonstigen Besprechungen. Hinzu kommen die Beschaffung weiterer Informationen, Recherchen, etc.. Das bedarf des Interesses und, ja, eben auch der Leidenschaft, gepaart mit Gestaltungswillen und Verantwortungsbewusstsein. Es muss Menschen geben, die sich bereiterklären, diese Ämter zu übernehmen, es gehört zum Selbstverwaltungsrecht der Gemeinde. Es wäre schön, würde es mehr davon geben, insbesondere Frauen, die meist unterrepräsentiert sind. Auch zur nächsten Wahl 2026 werden wieder gute KandidatInnen gesucht. Überlegt's euch mal.

 

 

Wenn Sie mehr über mich wissen wollen und auf diesen Websiten nicht fündig werden, kontaktieren Sie mich einfach. Gerne stehe ich Rede und Antwort.

Foto: Oliver Heinl

Für Sie im Gemeinderat

Weihnachtsansprache im Gemeinderat vom 5.12.2018 zum Download

Haushaltsansprache im Gemeinderat vom 18.05.2022 zum Download