LITERATONES

VERLAG

"Es macht einfach Spaß, in Orts-, Welt- und jüdische Geschichte in dieser vom Autor gekonnt aufbereiteten, ganz eigenen Mischung einzutauchen."
(Dr. Axel Schwaiger, Historiker)
Spuren der Nacht und der Nähe

Sechzehn Jahre - solange ist es her, dass der letzte Gedichtband des mehrfach ausgezeichneten Lyrikers Gerd Berghofer mit dem Titel „Sprachverknappung“ erschien. Eine lange Zeit. Am 1.10.2020 erscheint nun „Spuren der Nacht und der Nähe“. Über die Jahre hinweg und gerade in den letzten Monaten sind etliche Gedichte ganz unterschiedlicher Art entstanden. Jetzt ist wieder die Zeit für Gedichte. Was in diesen Tagen geschieht, geschieht nicht irgendjemandem. Es geschieht uns. Unsere Zeit ist geprägt von Politik, Konsum, von Klimawandel, von Sinn– und Identitätskrisen, neuerdings auch von Corona - aber auch von kaum bemerkter und doch oft auch offensichtlicher Schönheit, die neben absurder Belanglosigkeit zart hervorglänzt, von Alltäglichkeiten, die uns berühren und berühren können. Von diesem prallen Leben handeln diese Gedichte. Sie nehmen die Spuren auf, die wir alle hinterlassen. Diese 100 Seiten mit Gedichten sind daher mehr als verdichtete Sprache. Sie legen mit ihren Inhalten Zeugnis über unsere Zeit ab. Und über uns. Das Buch umfasst 100 Seiten, aufgrund der attraktiven Gestaltung eignet es sich trotz Softcover hervorragend als Geschenkband und erscheint wie immer im Literatones Verlag. Es ist unter der ISBN-Nummer 978‐3‐9816879-1-0 zum Preis von 12 € zzgl. Versand im Buchhandel erhältlich oder bei uns direkt zu beziehen

Die Anderen I

Der erste Teil von "Die Anderen" erschien im Jahr 2013 im WEK-Verlag Treuchtlingen - Berlin. Das Buch behandelt die Geschichte der Juden in und aus Georgensgmünd von 1918 bis 1938, eingeflochten in die Welt- und Ortsgeschichte. Mit diesem Buch legte Berghofer die erste aussagefähige Publikation über die NS-Zeit in Georgensgmünd und das Schicksal der bis 1938 vertriebenen Juden vor. Hierzu recherchierte er auch die Lebenswege der Menschen - in andere Städte, von dort in andere Länder - oder in die Deportation. 393 S., Broschur, ISBN 978-3-934145-90-0, 19,80 Euro.

Merkt ihr nischt?
CD

Gerd Berghofer spricht und schnauzt Texte von Kurt Tucholsky. Die musikalische Begleitung übernahm bei diesem CD-Projekt der unvergessene Weltmeister am Knopfakkordeon, Juri Kravets.

Inhalt: An das Publikum - Die Familie - Das Ideal - Wo kommen die Löcher im Käse her? - Merkt ihr nischt? Kreuzworträtsel mit Gewalt - Deutschland, erwache! - Kurzer Abriss der Nationalökonomie - Die Herren Künstler - Mein Nachruf. Gesamtspielzeit: 68:52.

Restbestand so lange Vorrat reicht. 10 € / Stück.

Die Anderen III - wir werden geschoben wie Marionettenfiguren

Der  dritte Band von „Die Anderen“  über die Georgensgmünder Juden wechselt über in eine neue Perspektive. In vielen Briefen kommen die Betroffenen zu Wort und geben den heute Lebenden Einblicke in ihre Gefühls– und Seelenwelt. Die Briefe, zwischen 1938 und 1943 entstanden, handeln von Auswanderung, Zuversicht und Hoffnung, aber eben auch von immer neuer Demütigung und Ausgrenzung. Den Kern bilden die Briefe der Sophie Heidecker, flankiert von den Briefen ihrer Söhne untereinander, die sich häufig um die Frage drehen, wie man die zurückgebliebenen Eltern aus Deutschland herausbringen könnte, ob in die USA oder nach Palästina. Auch einige Briefe der Familien Schmitt und Heumann aus Hirschaid wurden berücksichtigt, sowie von weiteren Familienmitgliedern der Heideckers. Ergänzt wurde der Band mit wenigen kurzen Briefen der Rosa Sohn aus Georgensgmünd.  Hilfreich ist zur Orientierung sicher die Zeitleiste, welche die historischen Ereignisse bezüglich der Juden in den zeitlichen Kontext zu den Briefen stellt. Einige Bilder runden das Buch ab.  296 Seiten, Soft-Cover, ISBN 978-3-9816879-9-6 / 19,80 €

Die jüdischen Schätze Georgensgmünds

Das Gemeinschaftsprojekt von Gerd Berghofer (Idee, Drehbuch und Sprecher) und dem 15-jährigen Schüler Jonas Thurn (Film, Bearbeitung) ist jetzt auf DVD lieferbar. Der rund 40-minütige Film wurde gegenüber der Ausstellungsversion (gezeigt während der Ausstellung "Die Anderen" von 6. - 22. Oktober in Georgensgmünd) überarbeitet, neu synchronisiert und um einige Passagen erweitert. Den Zuschauer erwartet eine Zeitreise über den jüdischen Friedhof, durch die Synagoge mit den Malereien des Elieser Sussmann und durch die Geschichte einer fränkischen Landjudengemeinde. 

RESTBESTAND. Die DVD ist zum Preis von 5 € zzgl. Versandkosten via email zu bestellen. Oder im Buchhandel unter ISBN 978-3-9816879-7-2. Lieferbar in Deutschland und Österreich.

Klangpoetische Verwerfungen
CD

Der vielfach mit Preisen bedachte Lyriker Gerd Berghofer fand mit dem Jazzpianisten Jens Kaiser für dieses Projekt zusammen. Gedichte und eingängige Musik im Wechsel, manchmal auch ineinanderfließend. Als weitere Begleitmusiker fungierten Alex Bayer (Kontrabass) und der unvergessene Juri Kravets (+2012) am Knopfakkordeon. Restbestand. Verkauf so lange Vorrat reicht, Stückpreis 5 Euro.

Die Anderen II -
wie alles begann

In einem weiten Bogen, der bei den frühesten urkundlichen Erwähnungen und den ersten Grundherren beginnt und mit dem Ersten Weltkrieg endet, schildert Gerd Berghofer das Miteinander von Christen und Juden am Ort über die Jahrhunderte hinweg. Dabei beantwortet er die Frage nach einer Burg in Georgensgmünd ebenso plausibel, wie die nach dem Standort der ersten Synagoge vor dem Dreißigjährigen Krieg. Berghofer spürt dem Mysterium des Synagogenmalers Elieser Sussmann nach und überrascht den Leser mit verblüffenden Ergebnissen. Aber auch die Darstellungen der Auswanderungsbewegung im 19. Jahrhundert, des Vereinslebens und vor allem des jüdischen Hopfenhandels vermitteln einen bleibenden Eindruck von jüdischem Leben bis zum Ersten Weltkrieg.

Gerd Berghofer: „Die Anderen - wie alles begann“,  490 S., Broschur, über

100 Bilder, ISBN 978-3-9816879-6-5, 19,80 €. 

Friedrich Merkenschlager

Nur fünf Jahre lang – bis 1925 – war Friedrich Merkenschlager Mitglied der NSDAP. Nach der Lektüre von „Mein Kampf“ und anderen Schriften, aus denen klar hervorging, wie die Nazis „Rasse“ definierten, wandelte sich Merkenschlager zum Gegner einer Ideologie, von der er schon 1927 sagte, dass sie in die Katastrophe führen müsse. In zahlreichen Schriften ging er gegen die NS-Rasseideologie an. Beruflich eine längst angesehene Persönlichkeit, wurde der Botaniker Prof. Dr. Friedrich Merkenschlager Regierungsrat an der Biologischen Reichsanstalt in Berlin-Dahlem. Mit der Machtergreifung der Nazis endete seine Karriere als Wissenschaftler. Sein Leben ist ab diesem Zeitpunkt ein ständiger Kampf um Ehre und Gerechtigkeit auch über das Ende der Naziherrschaft hinaus. Dieses Buch ist nicht nur die Biografie eines Mannes, der den Mut hatte, den Nazis zu trotzen. Es zeigt auch den Protagonisten im Kontext seiner Zeit vom Königreich Bayern bis in die junge Bundesrepublik. 178 S., Broschur, ISBN ISBN 978-3-9816879-2-7, 19,80 €

Klangpoetische
Verwerfungen

Der vielfach mit Preisen bedachte Lyriker Gerd Berghofer fand mit dem Jazzpianisten Jens Kaiser für dieses Projekt zusammen. Gedichte und eingängige Musik im Wechsel, manchmal auch ineinanderfließend. Als weitere Begleitmusiker fungierten Alex Bayer (Kontrabass) und der unvergessene Juri Kravets (+2012) am Knopfakkordeon. Restbestand. Verkauf so lange Vorrat reicht, Stückpreis 5 Euro.

Der Literatones-Verlag vertreibt ausschließlich Produktionen von Gerd Berghofer.
Sie können die Bücher und CD's per Email unter Angabe Ihrer Adresse gegen Rechnung bestellen.
Einzelstücke liefern wir zu 3 € als Bücher- oder Warensendung. Mehrere Exemplare werden als Päckchen oder Paket versandt.
Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Lieferbedingungen und unsere AGB sowie unsere Anmerkungen zum Widerruf.
Bitte senden Sie uns für Ihre Bestellung eine Email und beachten Sie, dass die Bestellung kostenpflichtig ist.
Zur Bestellung klicken Sie bitte hier

Management & Booking

 

Literatones e.K.

Gerd Berghofer

Verlag & Medienagentur

Saazer Straße 4

91166 Georgensgmünd